DIY: Frühlingskranz gegen Winterblues

Das Rezept gegen den Winterblues? Mach dir einfach keine Sorgen, sondern verbringe stattdessen Zeit mit Dingen, die gute Laune machen!

Mit diesem frühlingshaftem Kranz holst du das grüne Outdoor-Feeling nach drinnen. Damit das nach Hause kommen wieder richtig gute Laune macht.

DAS BRAUCHST DU

  • · Heißklebepistole, Gartenschere; Wickeldraht, Kranzband, Hafte und Strohrömer Ø 20cm
  • · Heidelbeere, Olivenzweige, Buxus, Moos

Erste Schritte 

Materialien von Außen nach Innen anlegen
Mit Drahtwickel fest umwickeln
Solange Material anlegen, bis der Kranz komplett umwunden ist (Unterseite bleibt frei!)


Schritt 1

  • Wickle den Strohrömer mit dem Kranzband komplett ab und klebe das Ende mit der Heißklebepistole fest.
  • Befestige den Drahtwickel am Kranz, indem Du Ihn 3-4 mal um den Kranzkörper wickelst und das Ende mit dem Drahtwickel verrötelst.
  • Im Anschluß legst Du Stück für Stück Moos auf den Kranzkörper (der untere Bereich bleibt frei) und bindest es mit dem Drahtwickel fest.
  • ACHTUNG: Nach Fertigstellung den Drahtwickel NICHT abschneiden
  • Als Ergebnis hast Du einen Mooskranz, der Dir als füllige Unterlage für Deinen Frühlingskranz dient.

Schritt 2

  • Nun schneidest Du Dir Deine Grünmaterialien auf eine Länge von 12-15cm und legst sie Dir sortiert auf Deinen Arbeitstisch.

Schritt 3

  • Lege von Außen nach Innen die Grünmaterialien an den Mooskranz an und befestige Sie, indem Du ein bis zweimal mit dem Drahtwickel drumherum wickelst.
  • Führe das solange fort, bis Dein Kranz komplett bewickelt ist. (die Unterseite wird nicht bewickelt!)
  • Zum Abschluß heftest Du den Draht mit der Drahthafte an der Unterseite des Kranzes fest.

Schritt 4

Nun kannst Du Deinen Kranz als Tischkranz mit Windlicht und/oder Frühblühern verzieren. Du möchtest Ihn als Tür-oder Wandkranz nutzen? Kein Problem!

Befestige einfach ein schickes Band zur Aufhängung und zur Zierde an Deinem Werkstück.

Viel Spaß und gutes Gelingen!